14. Motorradtreffen 2009

14. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 5. - 7. Juni 2009

und wieder war jede Menge los

Es ist wieder einmal geschafft. Wir haben das 14. Motorradtreffen dank der Hilfe zahlreicher Freunde und Sponsoren geschafft. Am Freitag waren es Nachts ganze 3,5 Grad Celcisus (Wohl gemerkt Anfang Juni). Am Abend spielte die Band „5 Kleine Jägermeister“ von der Ostseeküste.

 

Beim Singen bildete sich sogar Reif aus der Atemluft, doch trotzdem waren alle gut drauf. Wir haben aus diesem Grund auch unsere Getränkekarte etwas anpassen müssen, d.h. es gab Anfang Juni jede Menge Glühwein, Grog und Jagatee.

 

 

 

 

Nachdem sich alle von der kühlen Nacht wieder erholt und beim Mittag aus der Gulschkanone gestärkt hatten ging es gg. 13:00 Uhr zur Großen Ausfahrt. Bei strahlendem Sonnenschein starteten rund 400 Motorräder zur Ausfahrt.

Trockenen Fusses kamen wir alle nach 90 Minuten wieder nach Neukirch/Lausitz zurück.

Leider dauerte es nicht lang bis es anfing zu regnen und wir unsere Bikerspiele kurzfristig ins Partyzelt verlagern müssten. Ein Riesenspass, bei dem „Die Griller„, eine illustre 21-köpfige Truppe aus Deutschland, wieder die meisten Preise für sich vereinnahmten. U.a. für die grössste Truppe, beim Geschicklichkeitsfahren, beim Bungee-Running, Bierkastenstapeln und natürlich beim Tauziehen.

 

Am Samstag Abend rockte BULLDOZE mit etwas härterer Metall-Musik und CRAYFOX mit vielen bekannten Bikersongs das Zelt. Wir und alle Anwesenden Biker / Gäste waren froh, dass der Wettergott dann abends doch noch mitspielte und die Nacht bei ca. 12 Grad Celsius ausklingen lies.

Der Sonntag Morgen begann bei den meisten etwas „verkatert“, was sich jedoch nach einem reichhaltigen Frühstück und einem ordentlichen Pott Kaffee schnell wieder gab Im Anschluss ging es für alle auf die Heimreise.

Danke sagen möchten wir allen freiwilligen Helfern und Sponsoren.

Nächstes Jahr veranstalten wir unser 15. Motorradtreffen vom 04. – 06. Juni 2010 und man darf gespannt sein, was wir uns alles wieder einfallen lassen. Ein kleiner Hinweis: Es gibt auf jedenfall eine Menge LIVE-Musik.

Flyer 2009

Die Bilder vom Treffen

13. Motorradtreffen 2008

13. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 6. - 8. Juni 2008

einfach wieder Spitze. Soviel Motorradfahrer wie noch nie!ng

Es ist wieder einmal geschafft. Wir haben trotz der Zahl 13 unser Motorradtreffen ohne Vorfälle überstanden.

Am Freitag Abend heizte die Bandaus Tchechien mit RAMMSTEIN-Coversongs das Bierzelt. Es war soviel wie noch nie am Freitag Abend los. Vorallem freute uns das die Motorradfahrer sehr reichlich erschienen waren.

Nach einem orendlichen Frühstück am Samstag Morgen und einem deftigen Kesselgulasch ging es gestärkt zur Großen Motorradausfahrt in die Sächsische Schweiz.

 

 

Die Route führte von Neukirch über Steinigtwolmsdorf nach Sebnitz, durch das Kirnitzsch Tal nach Hohnstein und über Neustadt/Sa., Putzkau wieder nach Neukirch. Wir bedanken uns bei allen Motorradfahrern für die Disziplin während der Ausfahrt, welche aufgrund von 485 teilnehmenden Motorrädern nicht mehr so einfach zu handhaben ist und auch eine beträchtliche Beeinträchtigung des Strassenverkehrs bedeutet. Also nocheinmal herzlichen Dank für Eure tolle Mitarbeit.

 

Nachdem wir wieder auf dem Veranstaltungsgelände waren wurde vorallem erst einmal der Durst und Hunger gestillt. Dies war auch unbedingt notwendig, da gelich die Bikerspiele begannen. Hier gab es die Disziplinen Bungee-Running, Bierkasten stämmen und noch vieles mehr.

 



Tauziehen Männer

 

1. Platz

Die Griller

2. Platz

Cöllner

3. Platz

Motorsportfreunde „Valtental“ e.V.

 

 

Tauziehen Frauen

 

1. Platz

Claudia / Sandra / Manja / Ute

 

 

Grösste Truppe

 

Die Griller

21 Personen

 

 

Ältester Teilnehmer

 

Horst Sachse

65 Jahre

 

 

Weiteste Anreise

 

Jörg Maukisch

Schweiz ( 920 km )

 

 

Bierkasten stemmen

 

Uwe

10 Kästen

Hané

10 Kästen

Andre

9 Kästen

René

9 Kästen

 

 

Bungee Running Männer

 

1. Platz

Martin

2. Platz

Jörg Bloch

3. Platz

René

 

 

Bungee Running Frauen

 

1. Platz

Katerina

2. PLatz

Anja

3. PLatz

Nine

 

 

Geschicklichkeitstest

 

1. PLatz

Alex (Die Griller)


Gegen 18.00 Uhr wurde dann auch das Mini-Quad aus der Tombola verlost.

Am Samstag Abend rockte zum 3. Male bereits die Band „Rosa Rossetten“ mit deftiger Punk-Musik das Haus und bereitete die Anwesenden auf den Hauptakt vor. Diese spielten alte und neue Rock-Musik bis in den frühen Morgen und sorgten für eine spitzen Stimmung im Bierzelt. Zwischendurch wurden dann noch die Gewinner der verschiedenen Bikerspiele prämiert und Sonderpreise für z.B. die weitereste Anreise vergeben. Wir bedanken uns recht herzlich für das Sponsoring der Preise durch die Töpferei Lehmann, welche bereits seit 13 Jahren die Pokale zur Verfügung stellen.

Sonntag früh konnten noch einmal alle Motorradfahrer ein Klasse Frühstück geniessen und anschliessend ging es für die Meisten auf direktem Wege nach Hause.

Wir würden uns freuen, wenn auch nächsten Jahr zum 14. Motorradtreffen wieder zahlreiche Motorradfahrer zu uns kommen und mit uns feiern. Das 14. Motorradtreffen findet am 05.-07. Juni 2009 wieder am Georgenbad in Neukirch statt.

Flyer 2008

Die Bilder vom Treffen

12. Motorradtreffen 2007

12. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 7. - 9. Juni 2007

mit Rekordbeteiligung – Gefeiert bis zum Sonnenaufgang

Quelle:Neukircher Spatz (Ausgabe 3, Juli 2007)

Mit einer Rekordbeteiligung von 467 Biker startet in diesem Jahr die beliebte Ausfahrt der Neukircher Motorsportfreunde.

Über zwei Stunden lang ging’s bei herrlichen Wetter rund 100 Kilometer unfallfrei durch unsere schöne Heimat Richtung Bischofswerda (leider blieb der Wunsch, auch über den Schiebocker Markt zu fahren, unerfüllt) weiter Salzenforst, Hochkirch und Wilten.

Ein einziger kleiner Regenguss reichte nicht einmal aus, um das Fahrerfeld komplett nass werden zu lassen.

Schon am Freitag herrschte ausgelassene Stimmung, gefeiert wurde bis zum Sonnenaufgang. Und eigentlich brauchte man gar nicht erst in den Schlafsack kriechen, denn schon bald lockte der verführerische Duft von Kaffee, Rührei und hausmacher Wurst zum traditionellen Biker-Frühstück.

Für kurzweilige Unterhaltung sorgten am Samstag die Bikergames. Beim Bungee-Running der Männer gewann Martin Philipp, bei den Frauen Kathy (verschieg leider den Nachnamen).

Beim Tauziehen holten sich die Titelverteidiger Motorsportfreunde Valtental e.V. den Sieg vor den „Griller’n“ und den RATT-Bikern. Übrigens der älteste Motorradfahrer auf dem Platz zählte 54 Lenze.

Flyer 2007

Die Bilder vom Treffen

11. Motorradtreffen 2006

11. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 7. - 9. Juni 2006

Einfach ein geiles Treffen

Flyer 2006

Die Bilder vom Treffen

10. Motorradtreffen 2005

10. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 3. - 5. Juni 2005

Schönes Wetter, nette Leute, einfach ein geniales Wochenende

Rockig: Torsten Auste und seine flotte Yamaha waren einer von vielen motorisierten Blickfängen beim 10. Motorradtreffen am Wochenende in Neukirch/Lausitz. Die Motorsportfreunde Valtental hatten das Treffen organisiert. Allein zum Konzert am Freitagabend kamen rund 1000 Gäste. Mehrere hundert nahmen an der Ausfahrt am Sonnabend teil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer 2005

Die Bilder vom Treffen

9. Motorradtreffen 2004

9. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 4. - 6. Juni 2004

Premiere im Georgenbad …

Quelle:Neukircher Spatz(Ausgabe 2, Juli 2004)

Zum traditionellen Motorradtreffen haben die Neukircher Motorsportfreunde in diesem Jahr erstmals in ihre neuen Lokalitäten im einstigen Georgenbad eingeladen. Nach den vielen Wochen der Um- und Ausbauarbeiten sowie der Gestaltung der Aussenflächen war dies die erste echte Bewährungsprobe. Obwohl es mit der Bike & Run-Veranstaltung Mitte Mai schon einen Härtetest gab.

Neben den gewohnt stimmungsvollen Abendver-anstaltungen mit Live-Musik (z.B. EASY-DCBULLDOZE, TORK und PLATVORM) war die Große Ausfahrt am Samstag das besondere Erlebnis.

 

 

 

Rund 200 Motorradfahrer starteten bei (oder trotz) strömenden Regen gegen 13.00 Uhr in Richtung Bischofswerda. Weiter ging die Fahrt nach Rossendorf, Pirna, Lohmen, Sebnitz, Steinigtwolmsdorf und wieder zurück nach Neukirch. Jetzt hatte auch das Wetter ein Einsehen für die Biker-Spiele, u.a. mit Bierkastenstapeln, Bungee Running oder Galgenkegeln. 

 

 

 

 

 

Leider gab es auch etwas negatives zu berichten. Aufgrund der Verlegung unseres Veranstaltungsortes und der schlechten Wetterbedingungen im Vorfeld ist unser geplanter Zeltplatz nicht wie gewohnt ausgefallen. Der Motorsportfreunde „Valtental“ e.V. verspricht für nächstes Jahr Besserung.

Die Bilder vom Treffen

8. Motorradtreffen 2003

8. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 6. - 9. Juni 2003

Motorradfreunde feiern in Neukirch … zu Pfingsten zum Motorradtreffen in die schöne Oberlausitz

Quelle: Hans-Michael Rentsch, Leserbrief der Sächsischen Zeitung

Über die Pfingstfeiertage fand das diesjährige Motorradtreffen in Neukirch statt. Es war bereits das achte Mal, dass sich die Motorradfreunde getroffen haben. Das Motorradtreffen ist in ganz Deutschland bekannt und ist bereits zu einer guten Tradition geworden. Der weiteste Teilnehmer hat zirka 850 Kilometer zurückgelegt, um nach Neukirch in die Oberlausitz zu kommen.

Dieses Jahr konnten bei der Großen Ausfahrt rund 400 Motorräder gezählt werden. Die gute Organisation und Bewirtung und nicht zuletzt die idyllische Lage am Fusse des 585 Meter hohen Valtenberges haben, wie auch die anderen Jahre zum Erfolg des Festes beigetragen. Es ist keinesfalls selbstverständlich, dass junge Leute, die zum Teil Familie haben und beruflich eingespannt sind, so geschlossen ihre Freizeit dem Verein widmen. Das Engagement für diese sinnvolle Freizeitgestaltung kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Deshalb ist es mir persönlich ein Bedürfnis, und ich spreche sicherlich im Namen vieler Bürger, allen Vereinsmitgliedern, ihren Ehepartnern, Freunden und Bekannten, die bei der Vorbereitung und Ausgestaltung des Festes aktive Hilfe geleistet haben, meine Anerkennung auszusprechen.

 

Preisverleihung

Wettrudern

1. Platz – Team „Motorsportfreunde“
… Schücki, Bibus, Kaisi

2. Platz – Team „Lahme Ente“
… Steffen, Ulli, Peggy

3. Platz – Team „Voll im Saft“
… Ivo, Silvio, Frido

 

 

Weiteste Anreise

Olaf & Anke Herzog (Ahaus-Wessum) – Gefahrene Strecke 850 km

 

 

Grösste Truppe

Freebiker Dresden / Meissen



Live-Musik

 

– Rosa Rossetten

 

Flyer 2003

Die Bilder vom Treffen

7. Motorradtreffen 2002

7. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 7. - 9. Juni 2002

Falk fährt ab … zum Bikertreffen am Sonnabend im Oberland

Quelle: Manfred Schilling, Sächsische Zeitung

Grosse Ausfahrten sind für Motorsportler etwas Besonderes. Wenn die Neukircher Motorsportfreunde „Valtental“ ihr siebentes Treffen am heutigen Sonnabend mit einer Tour durch die Oberlausitz krönen, ist Falk Hoffer mit von der Partie. Er lasse kaum ein Bikertreffen aus, sagt der 31-Jährige, der in Lauterbach zu Hause ist.
Er erinnere sich gern an das sechste Neukircher Motorradtreffens im vergangenen Jahr, sagt Falk Hoffer. Und in diesem Jahr sei für ihn die Ausfahrt von Dresden zur Firma Cargolifter ins brandenburgische Brand mit 250 Teilnehmern schon“ein tolles Erlebnis“ gewesen, schwärmt er. Die Biker fahren Chopper, Tourer oder Sportler der verschiedenen Hersteller. Während die so genannten Sportler zu den verkleideten Motorradtypen zählen, zeigen die anderen Modelle viel blitzendes Chrom.
„Alle Biker sind Gleichgesinnte, und man versteht sich auf einer Wellenlänge“, sagt Falk Hoffer. „Gerade deshalb macht das Fahren in der Gruppe viel mehr Spass, als wenn man allein unterwegs ist.“ Und auf dem Motorrad sei es „eine ganz andere Freiheit als im Pkw“, fügt der 31-Jährige hinzu und verweist auf die Nähe zur Natur. Und ganz selbstverständlich sei, dass sich Biker grüssen, egal wo sie sich begegnen. Das zeige schon den Zusammenhalt dieses „Völkchens“ mit ihren fahrbaren Untersätzen.
Schon mit dreizehn habe er sich im Mopedfahren probiert, sagt Falk Hoffer schmunzelnd. „Selbstverständlich nicht im öffentlichen Verkehrsraum“, fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu. Später war es dann schon eine 150er MZ. Als gelernter Werkzeugmacher bastelte und baute er gern an solchen Fahrzeugen, fand Interesse und Freude und entdeckte die Liebe zu den „heissen Öfen“. Genau deshalb stieg er schliesslich um auf Kfz-Technik und verdient heute seine Brötchen als Kfz-Meister im Bischofswerdaer Motorradcenter Freudenberg.

Kein Wunder, dass er da schon verschiedene Maschinen unter dem Hintern hatte. So auch bei Testfahrten auf den Rennstrecken in Oschersleben, in Most und in Brno sowie auf dem Lausitzring. „Diese Atmosphäre muss man einfach selbst erlebt haben“, sagt er. „Dabei sind die Klänge, der Sound, gar nicht so mein Ding, sondern die Leistung und das faszinierende Fahrverhalten der Maschinen selbst“, sagt Falk Hoffer.
Bikertreffen: Sonnabend, 13 Uhr Start zur Ausfahrt (gegenüber Förderschule G), anschliessend Wettrudern auf dem Gondelteich, 16 Uhr Bikerspiele und Bull Riding, 21 Uhr Live-Musik mit Handmade, Benzingespräche am Lagerfeuer etc.

Preisverleihung

Wettrudern:

  1. Platz – Motorsportfreunde Valtental e.V. (Kuki, Opi, Martin)

  2. Platz – Die 3 Apostel (Micha, Ibo, Jörgi)

  3. Platz – Die Schwarzwälder (Tom, Reiner, Ingo)

Bierkastenstapeln (Junior Biker):

  1. Schmidt, Kornelius (4,20 m)

  2. Kündel, Kevin

  3. Feiler, Konrad

Bierkastenstapeln (Biker):

  1. Franke, Silvio (4,76 m)

  2. Fröde, Christian (4,20 m)

  3. Seidlich, Frank (3,92 m)

Bull Riding (Junior Biker):

  1. Opitz, Nicole

  2. Opitz, Manja

  3. Häntzschel, Sarah

Bull Riding (Biker):

  1. Paupch, Jürgen

  2. Sobe, Andreas (Sergant)

  3. Loch, Christian

Bungee Running:

  1. Lange, Silvio

  2. Griess, Robert

  3. Menzel, Uli

Trabbi kullern:

  1. Robert & Felix

  2. Mario & Henry

  3. Steffen & Toni

Ältester Biker:

Bernd Richter (Geb.: 10.06.1948)

Grösste Truppe:

Oberlausitzer Motorradclub Herwigsdorf e.V. (27 Personen)

Weiteste Anreise:

Thomas Stolz (Calw – Schwarzwald – 750 km)

Die Bilder vom Treffen

6. Motorradtreffen 2001

6. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 8. - 10. Juni 2001

Motorradtreffen war ein voller Erfolg, Teilnehmerrekord in Neukirch

Quelle: Ina Riedel, Wochenkurier.

Rund 380 Fans aus ganz Deutschland fuhren am Sonnabend zur großen Ausfahrt ins Kreisgebiet und durch die große Kreisstadt Bautzen. Die Organisatoren sind zufrieden.

Neukirch. Als grössten Erfolg in der bisherigen Vereinsgeschichte schätzen die Organisatoren das diesjährige Motorradtreffen in Neukirch ein. „Allein am Sonnabend kamen rund 2.000 Besucher ins Festzelt, das gab es bisher noch nie“, freut sich Jens Zeiler. Möglich war dieses Treffen nur durch die tatkräftige Unterstützung zahlreicher Sponsoren, wofür sich die Motorsportfreunde recht herzlich bedanken. 

Die Ausfahrt mit rund 380 Teilnehmern, das Wettrudern am Gondelteich sowie viele Highlights werden auch im kommenden Jahr vom 7. bis 9. Juni wieder zum Mitmachen und Zuschauen am Fusse des Valtenberges einladen. Angemerkt werden sollte, das die Motorsportfreunde Valtental in der Grundschule Neukirch Verkehrserziehung für Grundschüler durchführen.

Quelle: Verena Mann, Sächsische Zeitung

Der Bart ist ab. Allerdings schon gut eine Woche. Die Rede ist von der nahezu 40 Zentimeter langen Zierde, die noch bis zum 6. Neukircher Motorradtreffen, das Gesicht von Andreas Sobe schmückte. Er gehörte halt zum Biker-Outfit des 28-Jährigen, so wie seine 1400er Suzuki – eine Choppermaschine – mit der er gern unterwegs ist. Ganze drei Jahre und zwei Monate hat der Neukircher sein Gesichtshaar gehegt und gepflegt. Dass es mal Geld bringen könnte, hätte „Sergeant“, wie er in der Szene genannt wird, eigentlich nicht gedacht. Dann nahm die Sache ihren Lauf. In einer leichten Bierlaune hatte er den Neukircher Motorradsportfreunden, zu denen der Biker einen guten Draht hat, versprochen: „Zum Motorradtreffen lasse ich mir den Bart abnehmen.“ Daraus wurde ein kleiner Kuhhandel. Für jeden Monat des Wachsens wollte der Verein einen Zehner für den Bärtigen setzen. Brauchen kann der junge Mann, der von Haus aus Maurer ist, eine kleine Finanzspritze ganz gut, denn seit über einem Jahr ist er ohne Job. Er ist ein Spezialist im Putzen und hat Fähigkeiten, als Stuckateur zu arbeiten. „Auf dem Arbeitsmarkt will mich derzeit keiner“, sagt Andreas Sobe etwas gedrückt. Schon im nächsten Moment kommt sein Humor wieder durch. „Zu tun habe ich trotzdem, denn unser Haus kann meine Hilfe auch ganz gut brauchen.“

Doch zurück zum Bart. Als beim Bikertreff dessen letztes Stündlein schlagen sollte, war ihm doch etwas mulmig zu Mute. „Ich wollte zwar nicht kneifen, aber es war ein seltsames Gefühl“, erinnert er sich. Aber zarte weibliche Hände nahmen sich seines Bartes an. „Die Gitarristin der Berliner Damenband „Stiefmutter“ hat dann zur Schere gegriffen und unter mächtigem Spektakel wurde ich meinen Bart los“, erzählt Andreas Sobe. Den Zopf, zu dem das Haar geflochten wurde, bewahrt er als Souvenir auf. Heute allerdings kommt der Bartzopf aus der Schublade heraus. Andreas Sobe wird ihn mitnehmen, wenn er mit Rüdiger Rentsch von den Neukircher Motorsportfreunden zur Förderschule für Behinderte fährt. Dort werden sie am Vormittag anrücken, um für die Schule eine Spende von 662 Mark zu überbringen. Denn für die „Bart-ab-Aktion“ wurde unter den Teilnehmern des Treffens gesammelt. „Da ist eine Menge zusammengekommen“, sagt Rüdiger Rentsch. Die Motorsportfreunde haben den Betrag aufgefüllt, damit den behinderten Kinder auch mal ein Wunsch ausser der Reihe erfüllt werden kann.

09. Juni 2001

Der lange Bart hat Bares gebracht

Die Motorsportfreunde Neukirch und Andreas Sobe überreichen in der Förderschule heute eine Spende

Von Ina Riedel, Wochenkurier

Neukirch. Völlig überrascht waren kürzlich die Schüler und Lehrer der Förderschule (G) in Neukirch. Sie erhielten einen Scheck im Wert von 662 DM – überreicht durch Andreas Sobe (Links) und Jens Zeiler, Chef der Motorsportfreunde „Valtental“ (Mitte). „Wir wollen dazu beitragen, dass auch diese behinderten Kinder und Jugendlichen sich mal ausser der Reihe einen Wunsch erfüllen können“, erzählt Jens Zeiler. Und prompt kam gleich die Einladung zum Sommerfest. Mit ihren Motorrädern waren die Motorsportfreunde also auch am Sonnabend in der Förderschule zu Gast. Im kommenden Jahr – fest versprochen – soll es ein Treffen zwischen Förderschülern und Motorsportfreunden geben. Wenn die ersten Zelte zum 7. Treffen am Fusse des Valtenberges aufgebaut werden, werden die Schüler dabei sein. Hintergrund dieser Scheck-Aktion ist eine simple Wette zwischen Motorrad-Freaks. Andreas Sobe opferte dafür seinen 40 cm langen Bart, dessen geflochtenes Ende er hier in der Hand hält.

Die Bilder vom Treffen

5. Motorradtreffen 2000

5. Motorradtreffen in Neukirch / Lausitz 26. - 28. Mai 2000

Heisse Öfen, Flotte Bräute

Knapp 300 Motorräder donnerten zur Ausfahrt durch den Landkreis Bautzen.

Quelle: Manfred Schilling, Sächsische Zeitung

Wenn am Fusse des Valtenberges die Luft Benzin geschwängert ist, verwegen ausschauende junge Männer und flotte Motorradbräute ihre Zelte aufschlagen, dann ist in Neukirch Bikertreff. Am Wochenende war es wieder so weit.

Die bereits fünfte Auflage des 1996 aus der Taufe gehobenen Motorradtreffens war Anziehungspunkt für zahlreiche Motorradfreunde. Weitgereiste kamen sogar bis aus Bayern, Baden-Württembergs und aus Berlin, um dieses Spektakel mit zu erleben. „Allein zu den Abendveranstaltungen am Fusse des Valtenberges unterhalb der Abfahrtsstrecke wurden mehr als 1000 Besucher gezählt“, sagt Rüdiger Rentsch vom Organisationsteam der Motorsportfreunde „Valtental“. Programmknüller waren dabei ohne Zweifel der Auftritt der Frauenband Blind Date aus Berlin sowie die Strip-Einlagen zu fortgeschrittener Stunde. „Die Mädels sorgten einfach für Begeisterung“, schwärmt Jörg Richter vom gastgebenden Neukircher Verein. 

 

Den Hingucker für die Neukircher und den halben Landkreis bildete am Sonnabend die Grosse Ausfahrt über eine Strecke von 74 Kilometer. Schon im Vorjahr beteiligten sich daran 186 Motorräder mit 250 Personen. Diesmal, so zählte Reiner Pietsch an der Georgenbadstrasse waren es schon am Start 287 Motorräder. Weitere reihten sich auf dem Kurs Neukirch – Steinigtwolmsdorf – Wehrsdorf – Oppach – Hochkirch – Bautzen- Neukirch ein.

 

 

 

Unter den Akteuren war auch Rennfahrer Carsten Freudenberg aus Bischofswerda, der extra für dieses Gaudi seine 150er MZ/ES flott machte. „Allein diese Klänge“, meint er, „das ist schon Musik.“ Beste Stimmung gab es auch am späten Nachmittag beim Wettrudem auf dem Valtentalsee. Hier führte Junior Karl Louis Lehmann am Start Regie, der übrigens auch die Pokale stiftete. Sieger bei diesem lustigen Ruderwettstreit wurde das Team der Cunnersdorfer Roller vor den Superbikern und dem Rennclub Breitreifen.